Persönliches und der Keramik-Hof in Großenrode

Seit drei Jahrzehnten beschäftige ich mich mit allem, was die Zier- und Gebrauchskeramik zu bieten hat. Neben einer allgemeinen Sammelleidenschaft kam der Kontakt zur Keramik vor allem durch meine 1996 verstorbene Tante, Rosemarie Könecke. Sie hatte bei Helma Klett in Fredelsloh gelernt und 1969 auf unserem Hof ihre eigene Töpferei eingerichtet. Die Hoftöpferei wird heute von meiner Frau als Steinzeugtöpferei für Gebrauchsgeschirr weiter geführt.

Bei mir hat das Keramiksammeln zunächst um 1965 mit der Beschäftigung rund um die bäuerliche Gebrauchskeramik angefangen. Heute beschäftige ich mich viel mit industrieller Gefäßkeramik nach 1950 und figürlicher Keramik.

In den letzten drei Jahrzehnten sind die landwirtschaftliche Hofgebäude um- und ausgebaut worden. Heute wird nur noch ein Teil der Gebäude für den Bioland-Hof benötigt. Die anderen Gebäude werden als Ausstellungsflächen, Magazinräume für alte und neue Keramiken und die aktive Töpferei genutzt.

Unser Sohn Lutz hat in der Zwischenzeit seine Keramikwerkstatt nach Großenrode verlagert und lebt nun mit seiner Familie hier in Großenrode. Er wird die Internetpräsenz „keramiksammler.de“ einmal weiter betreuen und so deren Kontinuität sichern. Als Keramik-Liebhaber gehören bei unserem Sohn und bei mir zum Selbstverständnis dieser Arbeit der Tausch, die Beratung, das Forschen und das Weitergeben unseres Wissens rund um die Keramik.





Beispiele aus meiner Sammlung



Meine eigenen Sammlungsschwerpunkte sind heute die Keramiken des 20. Jahrhunderts.

Viel Zeit investierte ich bisher auch in die Archivarbeiten. In meinem Archiv in Großenrode betreue ich zurzeit unter anderem:
- Eine Sammlung mit ca. 6.000 Keramiken und vielen anderen Belegen der industriellen Produktion vom Tönnieshof bei Fredelsloh zwischen 1946-1984.
- Drei kleinere Werkstattsammlungen der Töpferei Kumpmann, Göttingen, Rosemarie Könecke und von Helma Klett, Fredelsloh.
- Belegsammlung zur Fredelsloher Goldscheider Produktion 1953–1960.
Hierzu liegt ein von mir veröffentlichtes Buch, mit einem umfassenden Werksverzeichnis vor.

Hinzu ist die Mitarbeit beim Aufbau eines Ausstellungshauses zur 1000 jährigen Keramikgeschichte in Fredelsloh gekommen. So ist auch geplant, dass das Tönnieshofarchiv dort einmal ein neues Zuhause findet.



Das regionale Umfeld:

Großenrode liegt in einer alten Töpferregion und nur 15 km vom Töpferdorf Fredelsloh entfernt.
Zur Geschichte von Großenrode finden Sie hier näheres.

Weitere Links:

Töpferei Ulrike Könecke
Studiokeramik Lutz Könecke
Töpfermarkt Großenrode
Keramik.Um Fredelsloh
Alte Keramiken
Archiv Carstens (Austellungsprojekt)

Zum Start